Musikvorstellung: Special Special Act

Musikvorstellung: Special Special Act

Schon die alten Römer wussten, Karthago muss zerstört werden. Special Special Act, das sind Philip und Florens, zwei musikalische Genies aus Buchen auf dem Weg die Welt zu erobern. Special Special Act kann auf eine traditionsreiche Bandgeschichte zurückblicken. Die Band wurde bereits gegründet bevor die beiden Helden Hosen tragen konnten. Durch ihren gewagten Spagat aus Klassik, Modern Jazz, Ballet, Havy Metal und 12-Ton-Flatulenzmusik beherrschen sie das Genre wie keine andere Band. Nun geben die Beiden sich die Ehre und treten am Freitagabend auf dem Kunstrasen auf, um jeden zu begeistern, aber hauptsächlich vor den Kopf zu stoßen.

Musikvorstellung: Jamolectric

Musikvorstellung: Jamolectric

JAMOLECTRIC steht für authentisch gespielte Gitarren in Kombination mit elektronischen Instrumenten und Klang-Manipulationen. Zusammen mit visuellen Effekten nimmt die Musik die Zuhörer mit auf eine Reise durch Raum und Zeit.
Sphärische akustische Welten werden mit flächigen, an Synthesizer erinnernden Gitarren kreiert, ergänzt von Beats, die an Dub, Trip Hop, Ambient und Drum&Bass anknüpfen. Darüber schweben markante Gitarrenlinien, mal melodisch, mal geräuschartig verfremdet.
Die Musik pulsiert, baut sich auf, wird vielschichtiger, steigert sich zu akustischen Höhepunkten, nach denen die Klänge dann wieder zerfließen wie schmelzendes Eis. Guten Flug!

Musikvorstellung: Babblfish

Musikvorstellung: Babblfish

„Ich höre solche Musik normalerweise nicht, aber ich fand es ultrageil!“: So urteilte ein begeisterter Konzertbesucher über die dreiköpfige Formation „babblfish“. Ihre Stilrichtung: NuGrunge.
Durch denkerische und musikalische Freiheiten und Texte über „alles, was das Leben ausmacht“ schafft „babblfish“ einen unverwechselbaren Stil.

Gegründet wurde die Band am 1. April 2006 von Christoph Baumann (Jahrgang ‚83, dr) und Kyriakos Samaras (Jahrgang ‚85, voc/g) in Ludwigsburg – jedoch ist „babblfish“ alles andere als
ein Aprilscherz! Ehe der Kameruner John Shu Neba (Jahrgang ‚73, Bass) Mitte 2015 dazu stieß, trat „babblfish“ lange Zeit als klangstarkes Duo auf.

Musikvorstellung: Florijan van der Holz

Musikvorstellung: Florijan van der Holz

Mit tiefgründigen deutschen Texten, unterlegt von multiinstrumentalen Loopstation-Station-Arrangements, schafft der sympathische Singer-Songwriter Florijan van der Holz ein Erlebnis für Auge und Ohr. Wenn man genau hinschaut, liegen sie überall, diese Mosaiksteinchen. Warten, dass man sie aufliest. Einmal mitgenommen, bleiben sie nicht wie sie sind, verändern ihre Form, wandeln sich. Florijan van der Holz ist ein Suchender, stetig Ausschau haltend nach diesen besonderen Kleinoden. Das Ergebnis trägt er mit sich: Zauberhafte musikalische Collagen, in denen er Geschichten und Momentaufnahmen des menschlichen Lebens miteinander verquickt. Dabei scheut er sich nicht: